Metro

Isabel Rudolf-Staubach,
Head of Innovation and CX, METRO AG


METRO VR Research
Vortrag Montag 09.12.19, ab 17.30 Uhr

Aula, Fachbereich Gestaltung Darmstadt



Die Kunden planen ihren Laden

METRO verfolgt mit dem Konzept Compact Stores in Frankreich einen völlig neuen Ansatz. Damit das gelingt, setzt das Unternehmen auf die Unterstützung der Kunden selbst: Mit Hilfe von VR-Werkzeugen können sie den Laden mitgestalten.
Isabel Rudolf-Staubach ist mitverantwortlich für das Projekt. Für den ersten Store, der 2017 seine Tore öffnete, baute METRO gemeinsam mit einer spezialisierten Agentur einen virtuellen Laden auf. Anschließend ging eine Gruppe aus 25 repräsentativ ausgewählten französischen Kunden - von der Bäckerin zum Restaurantbesitzer, vom Metzger zum Hotelier - eine Woche lang dort einkaufen. Das Feedback wurde genutzt, um das Konzept noch besser auf die Kundenbedürfnisse auszurichten. Dabei haben hat das Team die Heatmaps ausgewertet, die anzeigen, wo die Kunden in der Virtual Reality am häufigsten hingegangen sind oder wo Punkte sind, an denen es Probleme gibt. Nach der Analyse stand der erste Markt in Alés. Der steht heute für das, was Metro seinen Kunden bieten möchte: Individualität und ihnen nie mehr nein sagen zu müssen.